Created jtemplate joomla templates

user1_geschaeftsphilosophie
Die Energie der Sonne ist der Motor des Erdsystems.

Wobei es vom Abstand des Planeten zur Sonne abhängt, ob sich Leben entwickeln kann. Es gibt nur einen kleinen Bereich, in dem das möglich ist, ansonsten ist es zu kalt oder zu heiß.

Wir kennen drei Energiearten:
Die Fusionsenergie, die in der Sonne entsteht und als Strahlung in Form von Röntgen-, UV-, Licht und Wärmestrahlung zur Erde gelangt, wo Sie die bekannten Prozesse auslöst. 

Die Energie des Atomkerns beruht auf den Haltekräften des Kerns, der aus Protonen und Neutronen besteht. (Die Physiker kennen da noch viel mehr Bausteine).

Diese Atome (Periodensystem der Elemente) sind bei einem Crash der ersten Sonne (vor unserem Planetensystem) infolge Gravitation entstanden. Hierbei wurden alle Elemente , die für das Leben wichtig sind, geschaffen. Die Nutzung der Kernenergie, also der Energie durch Spaltung erzeugt langlebige strahlende Elemente, die in der Biosphäre die DNS, also die Grundsubstanz des Lebens schädigen und zerstören kann.

Die Erdwärme, welche auf der Wärmeleitung von heißen inneren Substanzen nach Außen beruht, bewirkt den Vulkanismus, heiße Quellen und Geysire. Entstanden ist sie bei Bildung unseres Sonnensystems.

Unser Ingenieurbüro beschäftigt sich mit rationeller und intelligenter Energieverwendung, die uns von einer 11 kW Gesellschaft zu einer 2 kW Gesellschaft bringen muss, da immer mehr Nutzer auf dem Planeten leben.

(Erläuterung: Im Moment betreibt im Mittel jeder von uns einen 11 kW Motor, der pro Stunde 1 Liter Öl verbraucht. - Für eine gute Systemverträglichkeit wären aber 2 kW erstrebenswert)